Sonntag, 29. Juni 2014

31 Day Challenge - Day 23: Inspired by a Movie

Hallo meine Lieben,
naaa ich wette, ihr habt schon nicht mehr daran geglaubt, dass es hier mit der 31 Day Challenge weiter geht, wa?! Okok, ich gebe ja zu, dass eventuelle Zweifel nicht soooo unbegründet waren, wenn man bedenkt, dass die hier heute gezeigten Bilder vom Dezember sind *hust*Aber Schwamm drüber, Hauptsache das kommt endlich mal wieder ins Rollen ;)
Tag 23 hat schon wieder so ein hochinterpretatives Thema - von nem Film inspiriert... Damit's nicht wieder ganz so schwierig wird, hab ich mich mit Absicht gleich für einen Film entschieden, der u.a. durch seine unglaublich schönen Bilder und seine Optik besticht: Die Geisha.
Interessanter Weise ist das wohl auch der am meisten geschlechtlich polarisierende Film, den ich kenne. Mir fällt  nicht ein einziger Mann ein, den ich persönlich kenne, der dem Film auch nur ein winzigkleines bisschen Gutes abgewinnen könnte. Dafür aber 2, die im Kino währenddessen eingeschlafen sind... Ohne Scheiß... Ich war dabei -.-
Wie dem auch sei, natüüürlich hab ich auch das Buch gelesen und hätte das gleiche Thema somit easy peasy auch für Tag 24 nehmen können, aber wie gesagt, die Optik des Films lässt mein Herz einfach höher schlagen :) Um möglichst viele meiner Lieblings-Szenen einfangen zu können, hab ich mich natürlich für ein Skittle Design entschieden.


Bevor ich euch erkläre, was jetzt hier was darstellen soll, kommen wir zur unendlich langen Liste der verwendeten Lacke:
  • eine Schicht XXL Nail Thickener von essence 
  • Blanc von essie (Daumen & kleiner Finger)
  • 275 Black von KIKO (Daumen, Zeige-, Mittel- & Ringfinger)
  • Lotus Effect Nr. 45Q von Manhattan (Daumen)
  • NGP 244 Naked Pink von NYX (Zeigefinger)
  • NGP 123 Sexy Plum von NYX (Zeigefinger)
  • 410 Pool Party at Night von Catrice (Mittel- & Ringfinger)
  • 920 up in the air! von p2 (Mittel- & Ringfinger)
  • eine Schicht Matt Top Coat von uma (Mittel- & Ringfinger)
  • nail art tattoo pen von essence
  • Dotting Tool
  • Nail Art Pinsel (in ultradünn)
  • Schwämmchen
  • eine Schicht better than gel nails top sealer von essence 
 

Nun zur Interpretation ;) Das Schlechtesteste zuerst: Der Daumen. Dargestellt werden sollten Lippen, Haut und Haare entsprechend des Film-Plakats... Man kann es schon erkennen, wenn man das Referenzbild daneben sieht, aber vorgestellt hatte ich es mir doch etwas anders und viel präziser :(


Die abstrakte Umsetzung des Haarschmuckes auf dem Zeigefinger mag ich eigentlich sehr gern. Im Nachhinein hätte ich es mir zwar 100%ig schenken können, die Haarsträhnen mit dem Sexy Plum anzudeuten, aber besser zu gut gemeint, als halbherzig gemacht ;)


Mittel- und Zeigefinger stehen ganz im Zeichen der Theateraufführung. An sich mag ich auch hier sehr, wie das Endergebnis aussieht, aber leider leider sieht man gar nicht, dass ich am unteren Ende den Schirm mit dem matten Top Coat gemalt habe... In meinem Kopf war der Effekt perfekt, aber in der Realität, war der Kontrast zwischen Glanz und Mattheit (gibt's das Wort???) einfach zu gering...  :/


Auch mit dem kleinen Finger bin ich nicht voll und ganz zufrieden... Die Kante ist dafür einfach zu unscharf geworden *schmoll* Trotzdem mag ich dieses Bild mit am liebsten von meinem gesamten Design. Wahrscheinlich einfach, weil ich generell das Konzept dieser kunstvoll gestalteten, unbemalten Stelle im Geisha Make Up sehr sehr schön finde. Dieses kleine Fitzelchen "nackter" Haut und dass das Männer mal zum Fantasieren gebracht hat... :3


Summa Summarum würde ich das Design zusammenfassen mit "Sie war stets bemüht". Es ist einfach zu viel, zu überladen und zu unsauber, um mich final zufrieden zu stellen...


Aber nichts desto trotz reicht es, um endlich endlich einen neuen Haken setzen zu können!  :D :D :D



Und was sagt ihr? Gefällt es euch gar nicht? Ein bisschen? Teilweise? Oder vielleicht sogar ganz???

Kommentare:

  1. Deine Interpretation finde ich sehr schön. Auch welche Motive du ausgesucht hast und deine Umsetzung finde ich richtig gut. Ich hätte mich vermutlich wesentlich ungeschickter angestellt xD Aber ich muss dir Recht geben - für ein alltagstaugliches Design wäre es mir auch ein bisschen zu überladen. Alles in allem aber top. Ich würde sagen, du hast dir dein Häkchen verdient!!! ;)
    Und nun HoppHopp, damit nicht nochmal ein halbes Jahr vergeht bis das nächste Häkchen folgt ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir ^__^
      Und: Jaaaaaaaa, Mutti. Ich mach bald das Buch-Design ;) Ich weiß nur noch nicht, welches der beiden Bücher, die ich gerade lese, ich nehmen soll... Harry Potter oder Sherlock Holmes???

      Löschen
    2. Hmmmm. die Auswahl ist tatsächlich schwierig. Ich würde mir vermutlich das Buch Silber aussuchen... oder die Flüsse von London... oder Feuer und Stein... argh, ok es ist verdammt schwierig. Aber ich glaub an dich. du packst das!!! :D

      PS: ich würde vermutlich doch zu Sherlock Holmes dentieren. Könnte sich aber als sehr kniffelig entpuppen... Haha :>

      Löschen
  2. Tolle Umsetzung! Gefällt mir wirklich wirklich gut! (Auch wenn ich den Film nicht gesehen hab XD, aber Deine Beschreibungen sind super!)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :)
      Wie gesagt, der Film spaltet seine Zuschauerschaft, aber gesehen haben sollte man ihn schon mal ;)

      Löschen
  3. Oooh wie toll! Ich bin begeistert! Mal ganz davon abgesehen, dass das einer meiner Lieblingsfilme ist - er ist einfach so... ästhetisch :D Meine Lieblingsszene ist natürlich die, in der sie sich zum ersten Mal als Geisha schminkt und lernt und so...

    Ich hab das Motiv auf dem Daumen sofort erkannt, und ich finde dass alle Finger toll geworden sind. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Ja "Ästhetisch" trifft es wohl am besten :) Meine ist auch die mit dem Schminken und wo sie die Gasse mit den orangenen Säulen zum Tempel rennt!
      Wow, also wenn du den Daumen ohne Hilfsbild erkannt hast, bist du echt n großer Fan ;)

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.