Sonntag, 9. Februar 2014

31 Day Challenge - Day 22: Inspired by a Song

Hallo meine Lieben,
endlich endlich ENDLICH ist die New In Zeit vorbei und noch endlicher geht's hier mal weiter mit der 31 Day Challenge!!!
Tag 22 fordert vom Künstler ein Nageldesign, das von einem Lied inspiriert ist... Tough one, if you ask me. Ich meine, ich liebe SO VIELE Lieder, aber daraus ein Nageldesign zu machen, erschien mir doch recht schwierig. Vor allem aus dem Text etwas designtaugliches rausholen... Ich meine, ich würde mich selbst durchaus als kreativ bezeichnen, aber da war irgendwie die Grenze...
Also was macht man, wenn man ein songbezogenes NOTD machen soll? Genau, man orientiert sich an einem Musikvideo!!! Und auf einmal waren die Möglichkeiten mannigfaltig - ka-ching :D !
Entschieden habe ich mich schlussendlich für einen meiner liebsten Ohrwürmer: Cell Block Tango aus dem Film(/Musical) Chicago. Wenn ihr das Lied nicht kennt... wie sag ich das nett?... Ihr solltet es kennen, wirklich.
Kurz zum Kontext: Die Geschichte spielt im Chicago der 20er Jahre. Die junge, ambitionierte Roxy Hart will unbedingt Jazz Star werden. Als sie heraus findet, dass ihr außerehelicher Liebhaber ihr nur vorgespielt hat, er könne ihr eine solche Karriere ermöglichen, bringt sie ihn um und landet daraufhin in U-Haft im Cook County Jail (einem Frauengefängnis). Außer ihr sind dort noch 6 weitere (vermeintliche) Mörderinnen eingesperrt. Im Lied Cell Block Tango erzählt dann jede ihre mörderische Geschichte...
Und bevor ich euch mein Design zeige, nötige ich euch, es euch anzusehen und zu hören *muahaha* Außerdem werdet ihr das Nageldesign ansonsten wohl auch schwerlich verstehen ;) So here, have an awesome song:


  Pop, Six, Squish, Uh uh, Cicero, Lipschitz! (3x)

He had it coming
He had it coming
He only had himself to blame
If you'd have been there
If you'd have seen it
I betcha you would have done the same!

Pop, Six, Squish, Uh uh, Cicero, Lipschitz! (2x)

You know how people
Have these little habits
That get you down. Like Bernie.
Bernie liked to chew gum.
No, not chew. POP. So I came home this one day,
And I'm really irritated, and I'm
Looking for a little bit of sympathy
And there's Bernie layin'
On the couch, drinkin' a beer
And chewin'. No, not chewin'.
Poppin'. So, I said to him,
I said, "You pop that
gum one more time..."
And he did.
So I took the shotgun off the wall
And I fired two warning shots...
... into his head.

He had it coming
He had it coming
He only had himself to blame
If you'd have been there
If you'd have heard it
I betcha you would
Have done the same!

I met Ezekiel Young from
Salt Lake city about two years ago,
And he told me he was single
And we hit it off right away.
So, we started living together.
He'd go to work, he'd come home, I'd
Fix him a drink, We'd have dinner.
And then I found out,
"Single" he told me?
Single, my ass. Not only
Was he married
... oh, no, he had six wives.
One of those Mormons, you know. So that
Night, when he came home from work, I fixed him his drink as usual.
You know, some guys just can't hold
Their arsenic.

He had it coming
He had it coming
He took a flower
In it's prime
And then he used it
And he abused it
It was a murder
But not a crime!

Now, I'm standing in the kitchen
Carvin' up the chicken for dinner,
Minding my own business,
In storms my husband Wilbur,
In a jealous rage.
"You been screwin' the milkman,"
He says. He was crazy
And he kept on screamin',
"you been screwin the milkman."
And then he ran into my knife.
He ran into my knife ten times!

If you'd have been there
If you'd have seen it
I betcha you would have done the same!

Mit kersek, en itt? Azt mondjok, hogy a hires lakem lefogta a ferjemet en meg
Lecsaptam a fejet. De nem igaz, en artatlan
Vagyok. Nem tudom mert mondja
Uncle Sam hogy en tettem. probaltam
A rendorsegen megmayarazni de nem ertettek meg...

Yeah, but did you do it?

UH UH, not guilty!

My sister, Veronica and
I had this double act
And my husband, Charlie,
Travelled around with us.
Now, for the last number in our act,
We did these 20 acrobatic tricks in a row
One, two, three, four, five... splits, spread eagles,
Back flips, flip flops, one right after the other.
So this one night before the show we're down at the hotel Cicero, 
The three of us, boozin', havin' a few laughs and
We ran out of ice, so I go out to get some.
I come back, open the door, and there's Veronica and
Charlie doing Number Seventeen, the spread eagle.
Well, I was in such a state of shock,
I completely blacked out. I can't remember a thing.
It wasn't until later,
When I was washing the blood off my hands
I even knew they were dead.

They had it coming
They had it coming
They had it coming
They had it coming
They had it coming all along
They had it coming all along
I didn't do it
She didn't do it
But if I done it
But if she'd done it
How could you tell me that I was wrong?

They had it coming
They had it coming
They had it coming
They had it coming
They had it coming
They took a flower
All along
In it's prime
I didn't do it
And then they used it
But if I'd done it,
And they abused it
How could you tell me that I was wrong?
It was a murder but not a crime

I loved Al Lipschitz
More than I can possibly say.
He was a real artistic guy...
Sensitive... a painter.
But he was always trying
To find himself.
He'd go out every night
Looking for himself
And on the way
He found Ruth,Gladys,
Rosemary and Irving.
I guess you can say we broke
Up because of artistic differences.
He saw himself as alive
And I saw him dead.

The dirty bum, bum, bum, bum, bum
The dirty bum, bum, bum, bum, bum

They had it coming
They had it coming
They had it coming
They had it coming
They had it coming all along
They had it coming all along
'Cause if they used us
'Cause if they used us
And they abused us
And they abused us
How could you tell us that we were wrong?

He had it coming
He had it coming
He had it coming
He had it coming
He only had himself to blame.
He only had himself to blame.
If you'd have been there
If you'd have been there
If you'd have seen it
If you'd have seen it
I betcha you would have done the same!

You pop that gum one more time!
Single my ass.
Ten times!
Miert csukott Uncle Same bortonbe.
Number seventeen-the spread eagle.
Artistic differences.

Pop, Six, Squish, Uh uh, Cicero, Lipschitz!

So, ich denke, wir können die grundlegende Botschaft des Liedes mit "It was a murder, but not a crime!" zusammenfassen ;) Das ist auch einer der Gründe, warum ich es so liebe - ich stehe auf moralische Grauzonen. Klar kann man sich darüber streiten, ob Mord als Reaktion jetzt nicht ein biiiiiiiiisschen überzogen war, aber wichtig ist für mich, dass diese Frauen im Amerika der 20er Jahre nicht mehr alles wehrlos hingenommen haben. These bitches ain't gonna take yo' shit anymore!!! Ja ok, die Kaugummi-Geschichte zählt nicht, aber der Rest ;) Schön finde ich auch die dezente Gesellschaftskritik, dass die einzig unschuldig Inhaftierte die Ungarin ist, aber hey, die spricht ja auch nicht ihre Sprache *räusper* Weitere Gründe warum ich das Lied so liebe:
  • der Tangorhytmus und das Tempo, 
  • dass die ganze Choreographie ein einziger Tango ist,
  • die farbliche Umsetzung (inkl. Lichtspiel),
  • die Kostüme (nicht so sehr, wie dürre da alle sind, aber im Gefängnis gab's bestimmt nix zu futtern ^___^),
  • wie wunderhübsch das Blut durch rote Tücher symbolisiert wird,
  • der enorme Unterschied zwischen den "schuldigen" und der unschuldigen Ungarin - anderes Licht (weißblau, nicht rot), anderer Tanzstil (weiches, zartes Ballett, nicht leidenschaftlich, agressiver Tango) und am Ende das weiße statt eines roten Tuches,
  • die Endszene, in der alle Insassen des Frauengefängnisses mit einstimmen (auch die, die niemanden getötet haben) und 
  • die rot beleuchteten Zellen mit den Schemen der Ladies im Hintergrund!

Und eben jene letzte Szene hat mich zu meinem heutigen Nageldesign inspiriert.


Verwendet habe ich für dieses Design:
  • eine Schicht XXL Nail Thickener von essence 
  • zwei Schichten 275 Black von KIKO
  • Striping Tapes
  • Metallic Red von KleanColor (mit Schwämmchen aufgetupft)
  • 45Q von Manhatten (mit Schwämmchen aufgetupft)
  • zum Auftupfen der Figuren 275 Black von KIKOmit Dotting Tool
  • eine Schicht better than gel nails top sealer von essence

Als Vorlage für die jeweiligen Silhouette habe ich die markierten Zellen aus diesem Bild hier genommen:

Quelle *klick*
Ich sage/zeige euch das, damit ihr erkennt, was die unförmigen schwarzem Klumpen auf meinen Nägeln eigentlich sein sollen... Wie ihr an dem Unterton vielleicht raus lesen könnt - nein, ich bin mit dem Ergebnis nicht gerade zufrieden: Die Gitterstäbe sind zu dick, dass das Rot nach außen hin dunkler wird, sieht man nicht, die Silhoutten sind unförmig und grob, das ganze ist viel zu dick auf dem Nagel (vor allem der Frauenkörper) UND die ganze Zeit erinnert mich das Design an Spiderman (ich schätze, es erinnert mich an seinen Anzug...) Aber gut, so ist es halt...

Ich finde, wenn man vorher sagt, was das nun eigentlich sein soll, kann man es auch ganz gut erkennen und es ist auch nicht so schlimm, dass ich es gleich wieder ablackieren musste. Hier seht ihr noch einmal die Detail-Ansichten:


Naja, ich hatte es mir zwar anders vorgestellt, aber das wichtigste ist, dass ich diesen Challenge-Teil (semi-)erfolgreich absolviert habe und wieder back in the game bin :) Darum darf ich auch fein abhaken.


Wie gefällt euch denn mein Wiedereinstieg in die Challenge? Seid ihr ebenso neutral bis sanft freundlich gestimmt oder gefällt es euch gar nicht oder vielleicht sogar richtig gut? Immer her mit dem Feedback ;)

Kommentare:

  1. ich finde jazz echt inspirierend und faszinierens...;)
    kunterbunte Küsschen
    deine Limi
    http://cocosundlimiswunderwelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Das Lied hab ich auch immer ganz gerne gemocht ^^ Und das Nageldesign finde ich echt cool! Die Frauen hinzumalen hätte ich mich gar nicht getraut... ich find's gelungen :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich finds unglaublich toll, auch wie weit du schon bist. Meine Lieblingsstelle im Lied ist ...
    And then he ran into my knife.
    He ran into my knife ten times!
    :D

    Haste richtig gut gemacht und ich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, meine Liebe! Es freut mich, dass das Design wohl doch ein paar Leutchen gefällt :)
      Und das ist ja auch eine der besten Stellen im Lied ;P

      Löschen
  4. ...finds bewundernswert! Doofes Handy xD

    AntwortenLöschen
  5. Das rot ist toll und auch die Gitterstäbe find ich gar nicht zu dick. Kontrast- & und farbtechnisch hast du also voll meinen Geschmack getroffen. Aber was soll ich sagen... Spiderman war auch das erste, an das ich denken musste :>
    Ansonsten ein sehr tolles Lied (ich kanntees noch nicht) und allein deinem Mut, Frauenkörper auf deine Nägeln zu pinseln (ich verzweifle ja schon manchmal auf Papier), sollte man den größen Respekt zollen! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich ja beruhigt, wenn ich nicht die einzige mit Spiderman-Assoziation bin ;)
      Ehrlich gesagt, habe ich das mit den Frauenkörpern schlichtweg unterschätzt und dann das beste draus gemacht ;P
      Und es freut mich, dass du jetzt ein hörenswertes Lied mehr kennst :D

      Löschen
  6. Ich kenn das Lied nicht (jaja, jetzt kannst Du mich mit Dingen bewerfen ;)), aber das Ergebnis find ich echt schick :D
    (und omg, beim zweiten gif war ich grad so *sssqqqquuiiiiick* XD)
    Und Du erinnerst mich daran, dass ich ja auch noch eine Challenge zu beende habe *mmmmhh*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :)
      Ja, der kleine Zwerg ist eins meiner herzerweichendsten gifs - den will man am liebsten sofort drücken!
      Und find ich gut, dass ich dich an deine Challenge erinnere! Würd gern was neues sehen :)

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.