Mittwoch, 24. Oktober 2012

Socken-Locken


Hallo meine Lieben,
nachdem ich auf vielen verschiedenen Blogs die Socken-Locken gesehen hab, habe ich mich entschieden, das auch mal zu probieren.
Ich habe nämlich das Problem, dass die natürliche Struktur meiner Haare ziemlich bescheiden ist, das heißt, ich kann weder die Haare einfach Lufttrocknen lassen, noch kann ich sie nur trocken föhnen. Ich muss einfach immer viel Arbeit reinstecken - mit Rundbürste föhnen, Lockenstab oder Heißwickel. Aber gerade wenn ich abends dusche oder bade, hab ich keine Lust noch groß Arbeit in meine Haare zu stecken, weil der Zauber nach dem drauf Schlafen eh verflogen ist. Also: Socken-Locken. Außerdem sag ich das so gern: Socken-Locken, Socken-Locken, Socken-Locken  :D
Nun gut, das Prinzip ist schnell erklärt. Hier also meine kleine Foto-Love-Story ;)

  1. Nach dem Haare-Waschen und (mit Haarschaum drin) trocken föhnen, wickelt ihr einzelne Haarpartien um eine Socke. Achtet unbedingt darauf, dass die Enden der Strähne möglichst glatt gewickelt werden, weil sie am Ende sonst zerfressen aussehen.
  2. Wickelt die ganze Strähne auf. Achtet darauf, die Haare dabei straff zu halten und so nah an den Haaransatz wie möglich zu kommen. Macht mit der Socke einen Knoten.
  3. Macht das mit so vielen Haarpartien, wie ihr mögt. ich habe 8 genommen.
  4. Entweder ihr lasst es ein paar Stunden drin, oder ihr schlaft wie ich eine Nacht drauf. Ich hatte nachts keinerlei Beschwerden von wegen Drücken oder auf Knubbeln liegen - hab geschlafen wie ein Baby ^^ Frühs geht es dann ans Aufmachen.
  5. Tadaaaaaa!!! So sieht eine einzelne, ungekämmte Socken-Locke aus :)
  6. ... und so der ganze Kopf.
  7. Je nachdem wie lockig ihr's mögt, geht ihr grob mit den Fingern oder wie ich mit einem grobzinkigen Kamm durch: et voilá   Socken-Locken.
Also ich war von dem Ergebnis sehr begeistert. Die Methode ist unkompliziert und schnell und das Ergebnis ist meiner Meinung nach sehr hübsch. Einziger winzig kleiner Minus-Punkt ist, dass der Haaransatz nicht so sehr gelockt ist und man da beim Stylen etwas drauf achten bzw. das evtl. ein wenig kaschieren muss. Das aber auch nur beim offen Tragen.

Fazit: Socken-Locken rocken!!!

Kommentare:

  1. Die sind bei dir richtig gut geworden! Wenn ich Socken-Locken (ich mag das Wort auch :D) reinmachen will, dann muss ich die Haare trotzdem etwas anföhnen....sonst werden die bei mir bis morgens nicht trocken und ich bekomme übelsten Frizz -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich hab sie komplett trocken geföhnt. Wenn ich mit feuchten Haaren schlafe, werd ich ganz schnell krank :(
      Mann muss die Haare halt nur gleich nach dem Föhnen aufwickeln (zumindest bei meiner Haarstruktur), damit sie noch "formbar" sind :)

      Löschen
  2. Socken-Locken-Rocken! :-D
    Sieht klasse aus!
    Mich würde echt mal interessieren was passiert wenn ich das mit meinen Haaren mache...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das würde mich auch mal interessieren! Ich glaub, entweder bekommst du weniger und größere Locken oder einen Mega-Afro ^^ Probier es doch mal aus - das fänd ich wirklich witzig!!!

      Löschen
    2. Ich würds gerne Probieren, nur leider bin ich völlig untalentiert was solche Dinge angeht :-D

      Löschen
  3. Dein Blog ist wirklich schön!

    http://randmalerin.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Haha, ich lach mit tot :D
    Aber sieht echt toll aus, denkt man garnicht bei dem Blogtitel ^^

    Liebe Grüße

    Jacy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es hört sich in der Tat ziemlich unglamourös an ^^
      Aber das Resultat ist einfach unschlagbar!

      Löschen
  5. Das sieht toll aus. Ich mache meine Locken immer mit Taschentücher und das klappt auch super.

    AntwortenLöschen
  6. Wow das sieht wirklich toll aus! Das muss ich auch mal versuchen! Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.