Donnerstag, 9. August 2012

Maria und die Gel-Eyeliner

Vor vielen Jahren war einmal ein kleines Mädchen, dass sich gern durch Make Up Tutorials v.a. aus dem fernen Reich "Amerika"inspirieren ließ. In diesen Blogs aus einem fernen Land wurden aber immer so genannte "Gel-Eyeliner" verwendet, die das Mädchen gar nicht kannte. Sie entschloss sich, dass sie diese Eyeliner auch einmal probieren wollte, da das Ergebnis bei den anderen Mädchen immer so schön aussah. Aber im ganzen Königreich gab es keine solchen Eyeliner! Auch im Zauberbuch namens "Internet" fand sie keinen, für den ihr Gold ausgereicht hätte und so harrte sie der Dinge, die da kommen würden. Und tatsächlich! Eines Tages brachte ein Kaufmann namens "Alverde" die Gel-Eyeliner auch in ihr Königreich!!! Das Mädchen hatte aber nur davon gelesen und klapperte darum alle Stände des Kaufmanns ab, bis sie endlich 2 dieser sagenhaften Gel-Eyeliner in Händen hielt: Einen schwarz, wie ein Rabe und einen schimmernd blau, wie der Nachthimmel. Glücklich ging sie nach Hause und probierte ihre Schätze aus. Und sie waren....scheiße.

Und so endete das Märchen von den Gel-Eyelinern erstmal für mich. Vor ca. 1 Jahr fing ich mit einer Limited Edition von Alverde an und habe seither immer wieder Gel-Eyeliner probiert - ohne Erfolg. Die meisten waren einfach nicht cremig genug oder der Farbauftrag war miserabel oder sie trockneten nach wenigen Wochen ein... Auf jeden Fall hatte ich immer klumpige, krümelige, bruchstückhafte Lidstriche mit den Dingern und wer will das schon?! Ich war verzweifelt...
Heute war es dann wieder mal soweit, ein neuer Eyeliner musste her, da mein alter langsam den Geist aufgibt. Und natürlich bin ich wieder vor den Gel-Eylinern rumgetigert.... Man sieht ja ständig in Blogs, wie gut das bei anderen funktioniert... "Also gut" dacht ich mir, "noch ein Versuch!" und habe mir den "gel eyliner" von essence geholt und siehe da! ER. IST. WUNDERBAR!!!
Er ist deckend, cremig, leicht aufzutragen und bröckelt nicht vom Lid, wenn er trocknet (alles schon gehabt). Hier ein paar Eindrücke:
Essence gel eyeliner in 01 Midnight in Paris
Konsistenz
Linkes Auge
Rechtes Auge
Alles super feini, wie ihr sehen könnt  :)
Damit ihr mal einen Vergleich habt, hier meine anderen beiden Gel-Eyeliner im Vergleich:
Essence NATventURista gel eyeliner in 02 Mother Earth is watching you / Essence gel eyliner in 01 Midnight in Paris / Gel Eye Liner in 040 Sherlock & Khaki Holmes
Konsistenz
Von links nach rechts Mother Earth is watching you, Sherlock & Khaki Holmes & Midnight in Paris
Was sehen wir hier? Der Mother Earth is watching you hat einen sehr schönen cremigen Auftrag, hat aber leider nicht ganz die richtige Farbe für meine Haut bzw. sieht man ihn auf den Augen fast gar nicht.
Der mittlere, also der Sherlock & Khaki Holmes von Catrice ist gerade zu ein Paradebeispiel für all das, was mich bisher an Gel-Eyelinern gestört hat: Er ist zu trocken und nicht cremig genug, die Farbe ist überhaupt nicht deckend und vor allem am Auge ist es unmöglich, ihn als klar definierten, einheitlichen Strich aufzutragen. Auf dem Handrücken musste ich mehrfach hin und her pinseln, bis man die Farbe richtig erkennen konnte und an der feineren Linie sieht man die fehlende Definition.
Ganz rechts ist dann mein "Neuer" zu sehen, der Midnight in Paris. Hier sieht man, wie ich's gern hätte - cremiger, deckender (einmaliger!) Auftrag, der auch bei einer dünnen Linie wunderbar definiert ist.
Die Frage ist jetzt natürlich mal wieder: Was mach ich mit dem doofen Eyliner, also dem von Catrice? Für gewöhnlich ignorier ich das Töpfchen so lange, bis ich's doch noch mal versuchen will und er dann eingetrocknet ist... Aber diese Verschwendung tut einem schon immer weh...
Was macht ihr mit Kosmetik-Reinfällen oder Fehlkäufen? Das wär mal interessant zu erfahren :)

Kommentare:

  1. Sehr schön. Besonders die kleine Geschichte dazu :)

    AntwortenLöschen
  2. Der Unterschied ist wirklich erstaunlich! Ich habe den Catrice und bin semi zufrieden. Du hast Recht, Farbintensität ist etwas anderes. Nun muss ich den essence liner auch mal testen ;)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.